Sonntag, 4. Dezember 2011

Ich komme zu nichts
Und ich bin müde



Zum Glück hab ich bisher nur eine ganz liebe Leserin, so bin ich niemandem Beiträge schuldig;).

Ich hatte am Freitag Besuch von zwei Komillitoninnen, die über das ERASMUS-Programm für ein halbes Jahr aus Istanbul hier in Tübingen studieren. Die beiden haben sich Zwiebelkuchen gewünscht, da so etwas eine deutsche Spezialität ist.
Todesmutig habe ich mich daran gemacht selber einen zu backen, leider war das Ergebnis nicht zufriedenstellend, d.h. ich werde es meiner Leserin und den evtl. zukünftigen ersparen das Rezept zu veröffentlichen. Da muss noch bisschen rumprobiert werden.
Gestern am Samstag musste ich sehr früh aufstehen. Ich arbeite nebenher als Krankenschwester im Krankenhaus, um mir meine ganzen Projekte leisten zu können. Leider bedeutet das wenn ich Frühdienst habe, dass ich um 4.50 Uhr aufstehen muss. Nach 8h arbeiten bin ich dann wirklich nicht mehr produktiv. Gestern war nach der Arbeit aber nicht viel mit Ausruhen, wir haben schon wieder Besuch bekommen. Die Eltern meines Freundes sind gekommen, damit man nach einem kurzen Kaffee zusammen auf den Tübinger Schokomarkt gehen konnte.
Der Markt war soooooo voll, dass man kaum voran gekommen ist geschweige denn Fotos machen konnte, auch an die Stände ist man nur schwer herangekommen. Trotzdem hatten wir am Ende jeder eine Trinkschokolade (sie war nicht wirklich lecker) und einen Spieß mit Schokofrüchten ergattert (sehr leckere Schoki). Für zu Hause gab es noch zwei Tafeln Schokolade mit einmal karamellisierten Walnüssen und die andere mit Orange. An einem Stand mit einem sehr lustigen Verkäufer haben wir Trinkschokolade gekauft. Dieser Verkäufer hat biologische Trinkschkolade verkauft, die sehr dickflüssig fast puddingartig werden soll, aber eben nicht so viel Chemie enthalten soll wie die italienische Trinkschokolade. Dies hat er geschafft, nachdem er auch ein Jahr lang in Südamerika unterwegs war um die geeignete Kakaobohne zu finden (http://schubert-schokolade.de/ und dort mal Spuren des Kakaos lesen). Wir haben von jeder Sorte eine mitgenommen und heute Abend wird es "Zimtblüte" und "extra Bitter" geben. 
Nach dem Schokomarkt waren wir noch richtig lecker Essen. Das Restaurant hat nur Lebensmittel verwendet, die in der Region hergestellt wurden. Das Fleisch war z.B. von dem Lieblingsmetzger meines Freundes und mir. Zum Nachtisch gabe es ganz leckeres Eis und als Dankeschön ein Gläschen "Brat-Birnenbrand. Eigentlich mag ich Schnaps nicht wirklich, aber diesen Brand fand ich so unglaublich lecker, dass ich mir demnächst ein Fläschen aus der Brennerei Walter besorgen muss, koste es was es wolle;) (http://www.brennereiwalter.de).
Nach dem Essen bin ich dann totmüde ins Bett gefallen und heute morgen war die Nacht schon wieder um 4.50 Uhr vorbei. 
Nach der Arbeit musste ich heute unbedingt erst einmal ein paar Stunden schlafen, ich war nicht mehr zurechnungsfähig.
Natürlich musste das Bloggen bei so einem vollen Wochenende etwas kürzer treten.


Ade eure nicekitty

Kommentare:

  1. Da hattst du ja ein ereignisreiches Wochenende mit vielen Leckereien.
    Ich werd jetzt auch mal die letzten Tage Revue passieren lassen.

    Schokomarkt klingt verlockend. Allerdings mag ich Menschenmassen nicht so. Und ich schätze, es gab keine Mari-gerechten Probiergrößen. :-P

    AntwortenLöschen
  2. jetzt hast du 2 leser, aber keine sorge bist mir auch keine beiträge schuldig^^
    mensch, hab ich ja gar nich mitbekommen, dass du auch einen blog hast... verzeih^^

    AntwortenLöschen
  3. ui Hallo fryda^^
    natürlich verzeih ich dir;) du konntest es gar nicht wissen, hab niemanden außer Mari erzählt, dass ich nen blog anfange^^ Will mich da noch bisschen in ruhe durchwuseln^^
    Aber Herzlich Willkommen!

    AntwortenLöschen
  4. ok dann erzähl ich es auch erstmal nicht weiter, pssst!^^

    AntwortenLöschen