Sonntag, 8. Januar 2012

Rezept: Matcha Schokoladen Fondant Kuchen
Und nen Tag später schmecken sie noch besser





Das Rezept hab ich von Wagashi Maniac, ich fand die Farbe so toll. Leider sind sie bei mir nicht ganz so hübsch geworden, aber lecker sind sie trotzdem! Durch die viele Schokolade sind sie im Inneren aber auch etwas Kompakter, wer sinen Kuchen also fluffig mag sollte die Küchlein nicht unbedingt nachmachen. Ich will sie irgendwann ncohmal backen und etwas mit den Zutaten versuchen, vielleicht werden sie dann anders^^.

Zutaten:
300g  weiße Schokolade
100 ml Sahne
120g Butter
 3 El Matcha Likör (den hab ich auch selbst gemacht)
3 El Matcha Pulver in Kochqualität
90g Zucker
100g Weizenmehl

3 Eier
Deko:
 1 El Matcha und 1 El Puderzucker


Man sollte die Sahne zum Kochen bringen und diese dann über die zerkleinerte weiße Schokolade gießen. Das sollte dann die Schokolade zum Schmelzen bringen. Leider hat das bei mir nicht funktioniert. Ich hatte die Schokolade aber zum Glück in einer Metallschüssel zerkleinert, diese habe ich dann samt Sahne einfach nochmal auf die noch warme Kochplatte gestellt. Jetzt hatte es wunderbar mit dem Schmelzen geklappt. Dann in die Schoko-Sahne die Butter geben, untermischen und so auch schmelzen lassen. Zum Schluss den Matcha Likör hinzufügen und glatt rühren. Das gibt ein komische Farbe;) richtig schön grün wird der Teig erst wenn das Matchpulver dazu kommt.

Im original Text lautet es "Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, und die noch warme Schokoladenmasse untermischen." genau so habe ich es auch gemacht, obwohl ich im nachhinein denke die Eier zu trennen und beides mit jeweils der Hälfte an Zucker aufzuschlagen könnte die Konsistenz weniger kompakt machen. Aber das ist nur eine Annahme (Konditorinnen vor!). Auf jeden Fall Eier mit Zucker schlagen und dann Schokomasse drunter mischen.

Matcha mit Mehl vermischen und in die Eier-Schokolade sieben.

Den Teig in gefettete kleine Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C für ca 20 min backen. Der Teig sollte eigentlich grün bleiben und keine braunen Stellen bekommen...Naja es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Aber lecker sind die Küchelchen!


Guten Appetit!
Ade eure nicekitty

Kommentare:

  1. Die Farbe ist ja echt giftig. Wie war denn die Konsistenz der Küchlein? LG

    AntwortenLöschen
  2. wenn mein mann das letzte törtchen in muffinform noch nicht aufgegessen hat mach ich ein foto vom inneren. aber wie oben geschrieben kompakt aber nicht gummig sondern weich schmelzend^^ war ja auch fast nur schokolade drin;) schwer zu beschreiben^^

    AntwortenLöschen
  3. leider aufgefuttert^^ wenn du nur die hälfte machst sind es vielleicht 6 muffinformen...ich hatte auch nur 2/3 gemacht, um erst mal zu testen

    AntwortenLöschen