Sonntag, 15. April 2012

Reisebericht Oman: 9. Tag Ankunft mit Hindernissen

Und ich will zurück ins Warme

Mittwoch 15.02.2012
Unser Rückflug startete ja am 15.02. um 0.20 Uhr, so dass ich beschlossen habe es als weiteren "Urlaubstag" zu zählen.
Wir flogen zunächst nach Dubai, wo das Flugzeug beladen wurde mit Essen und weiteren Fluggästen. Wir mussten während des 40min Stops leider im Flugzeug bleiben. 
Nachdem es weiter ging bekamen wir erst mal eine Art warme Pizzatasche damit wir beim Nachtflug bis zum Frühstück nicht verhungerten.
Erst wollte ich ein bisschen Fern schauen, da der letzte Tag super anstrengend war bin ich ziemlich schnell drüber weggenickt. Leider ist es nicht besonders bequem im Flugzeug zu schlafen und schon gar nicht erholsam, so bin ich ständig aufgewacht aber völlig fertig wieder eingeschlafen. Ca. 1,5h vor der Landung in Zürich fing das Flugpersonal an das Frühstück auszuteilen. Es gab für jeden dazu ein Stückchen Schweizer Schoki ;).
Die Landung in Zürich war ziemlich ruckelig, da dort dicke fette Schneeflocken vom Himmel fielen. Wir mussten uns dann mega beeilen, da wir verspätet landeten. Wie schon beim Hinflug gestaltete sich unser Umsteigen mit Rennen. Was die Sache nicht besser machte war, dass wir mit unserem Handgepäck nochmal durch eine Kontrolle mussten. Grad noch rechtzeitig und glücklich sprangen wir in den Bus zum Flugzeug. Um uns herum Schnee...wah ich war doch grad eben noch in der schönen, warmen Wüste...
Auch minimal verspätet startete unsere Minimaschine von Zürich nach Stuttgart, diesmal war es uns egal da in Stuttgart nur unser Auto wartete und wir einen Puffer von über eine Stunde hatten bis wir einen weiteren Tag hätten Parkgebühren zahlen müssen.
Es gab wieder Schoki, die ich aber einpackte, da mir von dem unerholsamen Schlaf und der frühen Uhrzeit (es war kurz nach 7Uhr) etwas schlecht war. Auch war dank des Wetters der Flug nicht ganz unholprig ;). 
Glücklich in Stuttgart gelandet, gingen wir zur Gepäckausgabe und warteten...vergebens. Nachdem nach 30min immer noch nichts kam und schon neue Flugzeuge angezeigt wurden, begab ich mich zum Kofferservice un dmein Freund schon mal schon zum Auto, um es vom Parkplatz zu holen. Bei der netten Dame am Schalter erfuhr ich dann, dass unser Gepäck in Zürich hängen geblieben ist. Sobald es dann in Stuttgart ankommt würden sie es zu uns nach Hause nach Reutlingen liefern. Problem war nur, dass bereits der nächste Flug nach uns gecancelt wurde und der darauf folgende Flug dank dem Wetter auch unter keinem gute Stern stand.
Mein Freund holte mcih am Eingang ab und er fragte völlig banal, ob ich den unseren Hausschlüssel im Handgepäck hätte, denn er hatte festgestellt, dass sein Schlüssel in der Hose ist, die im Koffer ist. WAAAAHHHHH sch...nein meiner war auch in einer Seitentasche von unserer Reistasche, schnell erreichbar an der Haustür, wenn man denn die Reistasche hat. Irgendwie hatte ich es voll verpennt mit dem Schlüssel und bin ehrlich gesagt nicht auf die Idee gekommen, dass unser Gepäck in Stuttgart nicht mit uns zusammen ankommt ;).
Also bei netten Dame am Schalter angerufen und ihr gesagt, sie sollen das Gepäck doch bitte zu den Eltern meines Freundes schicken. Zum Glück hatten wir unser Auto dabei und sind nicht wie ursprünglich geplant mit dem Bus zu Flughafen gefahren. So haben wir uns dann bei den Eltern häußlich eingerichtet und haben schön Mittagsschlaf gemacht und haben lecker Kaffe und Kuchen abgegriffen. Zeitweise haben wir im Internet verfolgt, dass ein Flug nach dem anderen von Zürich nach Stuttgart gecanceld wurde.
Sch... Wetter mir wurde mit jeder Schneeflocke und jedem Graupelregen mehr bewusst wie schön warm und trocken es im Oman war. Auch wenn wir wohl einem sehr frostiges Wochenende (-15°C)  entflohen waren, fand cih es immer noch viel zu kalt. Ich wollte am liebsten postwendend zurück fliegen.
Völlig übermüdet telefonierte ich noch mehrmals mit meiner Station, da ich eigentlich am nächsten Tag hätte nen Frühdienst arbeiten müssen. Da die Ankunft unseres Gepäcks aber in den Sternen stand, wollte ich mich lieber absichern, dass es passieren kann, dass ich von Stuttgart fahren muss und dann hätte ich frühstens um kurz vor 7 statt 6 Uhr auf Station sein können. Glücklicherweise rief die Stationsleitung an und meinte, ich bräuchte gar nicht arbeiten, wenn ich denn am Wochenende arbeiten könnte...das ging und ich hatte eine Sorge weniger^^.
Abends um halb 9 rief uns der Ausfahrer an, dass er gegen 21Uhr da sei und uns unser Gepäck bringt. Inzwischen hatten wir auch noch ein lecker Abendessen abgeriffen.
Abends um 22 Uhr (geplant war um 9 Uhr morgens) waren wir dann endlich zu Hause in Reutlingen und konnten entspannt ohne kochen und ausräumen der Koffer den Urlaub vor dem Fernseher beenden.
Das wars dann mit unserer Omanreise, ich hoffe es war ein klein bisschen spannend für euch, auch wenn ich viel zu viel geschrieben hatte. Aber es ist einfach ein Land mit anderen Sitten, die ich nicht nur unerklärt als Foto zeigen wollte. 
Weiter geht es jetzt hoffentlich mit ein paar normalen Blogartikeln und einem Überblick was ich in zwei Wochen Berlin, Usedom und Stendal schönes erlebt hatte.


Bis Bald!
Ade eure nicekitty

Kommentare:

  1. Oh weia, das gibts doch nicht!! o.O Man hätte meinen können nach dem apltraumartigen Hinflug kann der Rückflug nur besser werden, aber nein... ihr Armen!
    Hm das kann ich verstehen, ich fands bis jetzt auch bei jedem Urlaub schrecklich wieder in Dtl. anzukommen... komisches Phänomen XD
    Juhu Berlin!^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ich hatte nach dem Hinflug auch nciht mit solchen Problemen auf dem Rückflug gerechnet^^ Aber zum Glück macht man so einen doofen Fehler nicht noch einmal...

      Löschen
  2. Was für ein Glück, dass ihr wenigstens den Autoschlüssel parat hattet ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha stimmt von der Seite hatte ich das noch gar nicht betrachtet^^ Da hatten wir wirklich Glück!

      Löschen