Mittwoch, 13. Juni 2012

Rezept: Sakurakekse
Und das salzige mit dem süßen passt sogar richtig gut

Ich hatte vor längerem für das Mini-Wanderpaket für fryda ein paar Sakurakekse gebacken. Ich wollte euch mal schnell das Rezept vorstellen.














Zutaten:
250g Mehl
125g Butter
80g Zucker
3 Eigelb
1 Pr. Salz


Sakurasirup
Puderzucker
Hauch rote Lebensmittelfarbe


salzig eingelegte Sakura
Sakurazucker
bunter Dekorzucker


Aus dem Mehl, der Butter, dem Zucker, den Eigelben, dem Salz schnell einen Mürbeteig herstellen. Diesen in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank für mind. 30 min kalt stellen.


Den Teig dann 4-5mm dick ausrollen und mit einem Sakuraausstecher von ca 3,5cm Durchmesser kleine Kirschblüten ausstechen. Wenn ihr eine größere Ausstechform benutzt dann würde ich den Teig etwas dicker ausrollen. Ich hab meine Ausstechform für teures Geld in Japan bestellt, vielleicht ahbt ihr mehr Glück und findet sie billiger ;).


Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und bei 180°C ca 12min backen, die Kekse sollen noch schön hell bleiben.


Kekse komplet abkühlen lassen.


Aus dem Sakurasirup (habe ich bei der Blütensektmaufaktur bestellt), dem Puderzucker und einem Hauch rote Lebensmittelfarbe eine Zuckerglasur herstellen. Diese sollte nur ganz zart rosa sein, da ich ein Pulver aus dem Asialaden ahbe, das sehr stark färbt, habe ich ich nicht mal eine Messerspitze drin.


Auf die Glasur gut abgewaschene Blüten legen und Sakurazucker und Dekorzucker streuen. Antrocknen lassen und in Keksdosen verpacken.


Guten Appetit!
Ade eure nicekitty

Kommentare:

  1. Die Kekse waren lecker. ;) Die Kombination mit den salzigen Sakura war sehr interessant!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mcih, dass sie dir geschmeckt haben^^ Waren immerhin lauter gute Sachen drin *g*

      Löschen
  2. Das ist ja mal eine interessante Idee. Aber woher bekommt man denn Sakura-Sirup? Zum Anbeißen ;)

    AntwortenLöschen