Mittwoch, 30. Mai 2012

Rundreise Deutschland: Berlin Teil 2
Und viele viele Pandas äh Tiere und ESSEN!


19.März 2012
An diesem Montag hatte Mari unseren Besuch im Zoo eingeplant. Ich hatte ihr und Kazu einen Gutschein über den Eintritt zum Geburtstag geschenkt. Ich gebe es ja zu es war nicht ganz uneigennützig. Ich wollte schon immer in den Berliner Zoo, um den dort noch lebenden ältesten Panda Europas Bao-Bao zu sehen. Da ich nicht alleine gehen wollte und ich aber auch nciht verlangen kann, dass Mari Eintritt bezahlt, war das einfach die beste Lösung. Außerdem, welches Kind macht nicht gerne einen Ausflug in den Zoo?
Beim Nekobento-Treffen meldete YamaP Interesse an mit zu kommen. So verabredeten wir uns auf 12 Uhr am Daruma, einem japanischem Imbiss, von dem Mari schon einiges geschrieben hatte. Leider hatte der Laden aus persönlichen Gründen genau an diesem Tag zu *schaaadeeee*.
Zum Glück hatte Mari morgens noch einen leckeren EarlGrey-Chiffon gebacken und wir beschlossen vor dem Zoo noch schnell bei Feinkost Lindner vorbeizuschauen. Ich habe dort ein unglaublich leckeres super knuspriges Brötchen mit Camembert gegessen (danke für den tollen Tip Mari).
Endlich machten wir uns dann auf zum Zoo. Am Eingang beschlossen wir einen Bollerwagen zu mieten, denn Kazu war seit dem start zu Hause nur am rumflitzen. Wenn er dann doch mal müde wuden  konnten wir ihn rein setzen und ziehen^^, aber er hat echt super durchgehalten. 



Wir starteten bei den Elefanten und machten einen Zwischenstop bei Maris Verwandeten, den Steinböcken und gelangten dann zu den Giraffen. Es war zwar super kalt, aber strahlenster Sonnenschein, was man auf den Fotos gut sehen kann *überstrahl*.




Im Affenhaus war auch mächtig gewaltig was los, die waren so flink unterwegs, dass ich keine Chance hatte bei dem Licht Fotos zu machen^^.



Der Zoo ist total schön angelegt. Mir haben die Pelikane und die großen tiereischen Bronzestatuen echt gefallen (Naja Pelikane gefallen mir seit dem Zoo Hannover, da kann man sogar todesmutig in deren Gehege gehen und sie streicheln).



Aber irgendwie war bei den Löwen nicht viel los...pennen, kurzen aufwind machen und mit einem Sack spielen, alle Viere von sich fallen lassen ud wieder pennen...(hmm ob Sternzeichen doch was mit dem Charakter der Tiere zu tun hat? Komme mir so ertappt vor ;))


Und dann war er da endlich....mein Pandabärchen und was macht das doofe alte Vieh (;)) SCHLAFEN!


Dann hat er sich doch tatsächlich noch weggedreht und die Ohren zu gehalten...zum brüllen ;).



Ich entdeckte ein Schild mit der Fütterungszeit um 15 Uhr, ich setzte meinen herzallerliebsten Hundeblick auf und fragte, ob die Mädels was dagegen hätten dann nochmal zu kommen^^. Jippie  sie hatten nix dagegen.
Also ab ins Haus mit Wüstentierchen. Die katzenartigen Räuber gefielen Mari sehr gut ;), leider hab ich vergessen was das waren und im schlauen Zooführer sind sie nicht drin.


          


Raubtiere sind schon was feines...selbst langweilige Löwen auf IKEA-Regalen haben was ;).

Mari gaaaanz fasziniert^^




Dann war es endlich soweit^^ Die Mädels mussten jetzt nur noch ausharren bis ich meine 2 Mio. Bilder vom fressenden Panda gemacht hatte. Die Armen, ich hoffe sie können mir verzeihen!
Nun hier aber nur ein, zwei... Bildchen vom Panda (ich habe 76 allein bei der Fütterung gemacht...der Fluch der Digitalkameras^^), ich will euch ja nicht langweilen. Ich fotografiere einfach so furchtbar gerne Tiere. Ich könnte einen eigenen Blog nur von meinen Zoobesuchen und Tierfotos machen ;), aber wen würde das interessieren...


 Das Essen wurde durch die Tür gereicht/geworfen und dann hat er gaaaaanz genüßlich Karotte um Karotte, Äpfelchen um Äpfelchen und die Rote Beete geknabbert, der hat richtig abgebissen.

Während der Fütterung gab es im Löwengehege genau gegenüber auch mal kurz Aktion...Wirklich ein tolles Motiv. Danke YamaP für deine Aufmerksamkeit...ich war ja im 7. Pandahimmel *g*.


Ich konnte mcih dann endlich losreißen und vorbei an den Wasserbüffeln mit Baby (aaaahhhh wie niedlich!) ging es zu den Robben. Wir hatten Glück und konnten uns noch einen Teil der Robben-Show anschauen. Die begeisterte Kazu und uns großen Mädels gleichermaßen ;).




Dann ging es weeeeeiter...die Sonne verließ uns langsam und die Stimmung für meine nächsten Lieblingstiere kam auf...schaut euch diese Augen an *schmacht*.


Bärengehege: Und ich dachte immer es gibt nur Faltenhunde...

So ein hübsches Vögelchen...doofe Gitter!

Maris Sypathieträger: Lauter Pumbas in groß und klein. Kazus neue Lieblinstiere ;)

 Was auch immer dieses Kamel für ein Problem hatte, es war lustig anzuschauen^^.

Ein "Punk is not dead-Lama"

Langsam ging unser Zoobesuch zu Ende, wir waren fix und alle und mega durchgefroren. Aber schön war es trotzdem! Danke ihr drei für diesen tollen Ausflug!

YamaP verabschiedete sich von uns und wir machten uns auf zu der Oma von Kazu, um ihn dort über Nacht zu lassen. Angekommen bekamen wir ein Glas Trauben Calpico, das war soooooo lecker. Danke an Maris Mama (auch wenn sie es nicht lesen wird ;))!

Wir machten uns auf den Weg zu "Cocolo Ramen" wo wir für den Abend mit Josi verabredet waren. Ein super schnuckeliges Restaurant, in dem es suuuuuper leckere Ramen gab. Begrüßt wurden wir gleich mit einem Lied, dass ich sooooo toll finde. "Inner Universe" aus "Ghost in the shell"...
Nach Josis Ankunft bestellten wir zur Vorspeise ein Körbchen Edamame und zu trinken gab es für mich wieder ein Calpico, diesmal der original Soda Geschmack.
Leider weiß ich nicht mehr wie das Essen hieß, das ich hatte aber ich hatte eh nur danach bestellt ob Fleisch drin ist oder nicht *g*. Es war auf jeden Fall Leeecker!


Ich glaube rein von den Bildern her hatten Mari und Josi das gleiche Essen^^ Nur Josi ein bisschen mehr Sesam *g*.



Zum Nachtisch gab es von Mari ein paar Konpeito (sie hatte sie bei ihrer Mutter mitgenommen) und für Josi und mich noch ein Matcha-Eis.
Wie lachten viel, hüpften jeder einmal bis zum Scheitel tief ins Fettnäpfchen, wir sagten uns was wir doof aneinander finden und hatten uns dann wieder lieb. Also ein mehr als gelungener Abend! Es wurde nicht umsonst später als geplant ;).

Zu Hause bekam ich noch ein Kirin-Bier (Fabian hatte extra eine Flasche abgezwackt und kalt gestellt - Danke nochmal!). Wir ließen den Abend gemütlich ausklingen. Leider machte sich mein Hals bemerkbar, was in den folgenden Tagen noch richtig schlimm werden sollte. Aber noch ging ich zufrieden und fix und alle in Bett ;).

Ade eure nicekitty

P.S.: Sorry für die vielen Viech-Bilder, ich hoffe es gefällt euch trotzdem ;)

Kommentare:

  1. Hach, war das ein schöner Tag. *in Erinnerungen schwelg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Vergangenen zwei und der noch folgende waren auch schön *mitschwelg*

      Löschen
  2. wow da is es dir aber gut gegangen. ^^ Die weißen Wölfe sind ja wunderschön und der Panda so niedlich! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ja in Berlin ist es mir wirklich gut gegangen^^ So viele toll Geschmackserlebnisse^^

      Löschen
  3. Ich hoffe ich komme auch irgendwann mal nach Berlin, ich will den Panda unbedingt mal life sehen! *-*
    Und wir haben eine Gemeinsamkeit... ich liebe es auch unheimlich Tiere anzuschauen und zu fotografieren. *g*

    Die kleinen Katzen im Wüstenhaus sind übrigens Sandkatzen. Sehr süße Gesellen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jemand mit Ahnung! Danke sehr^^ Sandkatze klingt gut ;)
      Tja dann müssen wir wohl mal zusammen in den Zoo^^

      Löschen
  4. Ja, die Sandkatzen siehen wirklich total niedlich aus! Und die vielen Tierbilder find ich toll ;)
    Haha, mehr Sesam... *g*

    AntwortenLöschen
  5. Endlich komm ich mal dazu alles nachzulesen. ;)Die Bilder erzählen von einem sehr schönen Tag, den ihr hattet. Wie schön. Ich muß auch mal wieder dem Kölner Zoo einen Besuch abstatten.

    AntwortenLöschen